fbpx

Bitcoin – schon so oft totgesagt aber noch immer am Leben?

Bitcoin – schon so oft totgesagt aber noch immer am Leben?

Bitcoin – schon so oft totgesagt aber noch immer am Leben? 150 150 Community

Der Bitcoin ist innovativ aber auch revolutionär. Man sagt, dass alle, die sich mit Bitcoin beschäftigen,
das Thema meistens nicht mehr loslassen können, wenn sie den eigentlichen dezentralen und
deflationären Zweck dahinter verstehen. Man versteht meist mehr über das aktuelle Geld- und
Finanzsystem, weil man einen komplett anderen Blickwinkel als den in der Schule bekommt.

Schon länger als 10 Jahre existiert die Ur-Kryptowährung. Allerdings wird der Tod des digitalen Goldes
immer wieder, über viele Jahre verteilt, heraufbeschworen. Doch warum ist das so? Wie hat sich der
Bitcoin seit Bestehen entwickelt und warum ist er noch immer eines der besten, hochspekulativen
Investments, die man bis jetzt tätigen konnte? In diesem Artikel gehen wir auf die Crashs des Bitcoins seit
Bestehen ein.

Der Anfang – Ein Bitcoin bei 0,07$

Kurz nach Start des Jahres 2009 wurde der Bitcoin als Antwort auf den Finanzcrash von 2008
veröffentlicht. Der im Whitepaper genannte Erfinder und Hauptentwickler von Bitcoin, Satoshi
Nakamoto, ist persönlich nicht bekannt. Allerdings hat er das dezentrale Geldsystem in einem Forum von
technischen Entwicklern präsentiert und von diesen übernehmen lassen.

Seit Satoshi Nakamoto das Bitcoin System in die Hände von „fremden“ Menschen gegeben hat, kann man
vom Start der größten Kryptowährung sprechen. Der Anfangspreis lag bei 0,07$ je Bitcoin, wobei die
Mining-Belohnung bei 50 Bitcoin alle 10 Minuten war. Zum Vergleich: Aktuell haben wir (und nur noch
bis Mitte 2020) eine Ausschüttung von 12,5 Bitcoin je Block oder alle 10 Minuten.

2010 – die erste Pizza wird mit Bitcoin gekauf

Im Jahr 2010 gab es die erste Verbreitungswelle vom Bitcoin. Damals war es erstmalig möglich die Kryptowährung online zu kaufen. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch der erste Kauf von Lebensmitteln über den Bitcoin getätigt. Für schlage und schreibe 10.000 BTC ging die Pizza über den Tisch. Kaum zu glauben, ein aktueller Gegenwert von über 60 Millionen Euro zum Redaktionszeitpunkt Ende 2019. Beim damaligen Kauf der Pizza belief sich der Preis umgerechnet nur auf 25$.

Das Jahr 2011 – Bitcoin auf über einem Dollar

Im Jahr 2011 ist der Bitcoin erstmalig auf einen Dollar geklettert. Doch der Hype war nicht vorbei. Noch
Mitte des Jahres gab es eine weitere Versechsfachung auf 6 Dollar je Bitcoin. Damals ein geniales Invest
gewesen, wenn man schnell verkauft hat. Aber heute wissen wir, hätten die damaligen Bitcoin Besitzer
ihre Coins länger behalten, wäre die Versechsfachung nur ein Bruchteil der aktuellen Steigerung.
Aufgrund der Wertsteigerung, sind sehr viele Menschen auf das Thema aufmerksam geworden. Der erste
Krypto-Hype war geschaffen und zog die ersten Menschen an.

Das erste mal dreistellig im Jahr 2013

Das erste mal durchbrach Bitcoin die dreistellige Marke im Jahr 2013. Dabei hielt der Wertanstieg nicht
lange an. Mit dem Hoch bei 166$ viel der Wert innerhalb von einer Woche wieder zurück auf 50$ pro
Bitcoin. Ein starker Anstieg folgt einem starken Fall. Hier wurden Millionäre erschaffen, aber auch
Existenzgrundlagen in wenigen Tagen zerstört.

1000€ pro Bitcoin ab 2014 Realität

Im Jahr 2014 und nach mehr als 1000% Rendite in einem Jahr, ging der Bitcoin im Jahr 2014 erstmalig
auf 1200$. Die Euphorie hielt allerdings nicht lange an. Bis 2015 sank er auf ein Tief von 250$. Nach
dem Anstieg 2014 auf 1200$ kam dann der bis dahin längste Bärenmarkt.

2016 – Bitcoin fängt wieder an zu steigen

Anfang 2016 lag der Wert eines Bitcoin bei 450$, bis er sich im Laufe des restlichen Jahres wieder den
1000$ annäherte. Damit war der bis dato längste Bärenmarkt der Geschichte vorbei. Die Kryptowelt kam
wieder zurück aus einer tiefen Preisdepression langsam dem alten Hoch immer näher.

2017 – das wohl bekannteste Jahr vom Bitcoin

Anfang 2017 lag der Preis eines Bitcoin bei etwas weniger als 1000$. Die darauf folgende Rally bis auf 20.000 US-Dollar sollte jedem bekannt sein. Damit ist Bitcoin Mainstream geworden. Nicht nur technische Freaks nutzten die Kryptowährung, sondern langsam jede Schicht der Gesellschaft. Der Markt wurde von Tradern geflutet, weshalb der Preis sich mehr als verzwanzigfachte. Seitdem Allzeithoch von 20.000$ pro Bitcoin gab es kein neues Hoch mehr. Auch der längste Bärenmarkt der Geschichte zog sich seitdem über die Kryptowelt.

Bitcoin Chart – Anfang 2017 – Anfang 2019

2020 – Halbierung der Blockbelohnung von 12,5 BTC auf 6,25 BTC

2020 steht vor der Tür. Wird der Preis neue Rekorde brechen? Dies kann dir leider keiner beantworten. Allerdings lassen sich aus der Vergangenheit Tendenzen ablesen. Oft gab es kurz vor einer oder kurz nach einer Halbierung der Blockbelohnung einen enormen Wertzuwachs. Nächstes Jahr steht das nächste Halving an, der Bitcoin ist dieses Jahr aus seinem Abwärtstrend ausgebrochen und eine weltweite Regulierung von Aufsichtsbehörden läuft an. Damit sollte eines klar sein: Bitcoin entwickelt sich weitere und das Netzwerk wird von Tag zu Tag größer.

Ob Bitcoin neue Allzeithochs sehen wird oder wir gar einen sechstelligen Dollarwert durchbrechen können, bleibt offen. Allerdings kann man unter Bewusstsein der Spekulativität eines solchen Produktes davon ausgehen, dass sich die Geschichte eines neuen Allzeithochs durchaus wiederholen kann.

Aber auch der Totalverlust ist möglich. Im Kryptobereich gegenwärtiger denn je. Daher sollte man nie auf sein Investment angewiesen sein und sich auch nicht auf die Meinung anderer Menschen beim Investment in Kryptowährungen verlassen.

Allerdings ist die faktisch belegbare, deflationäre Absicht des Bitcoin und des darin begründeten Wertzuwachses sowie der Sicherheit und Transparenz der Blockchain für viele Menschen der Grund, beim Bitcoin von einem der besten Investments der heutigen Zeit zu sprechen. Wir können gespannt sein, wie sich die Innovation der Blockchain und vor allem das digitale Gold namens Bitcoin weiterentwickelt

Danke Team Krypto Guru für euren Beitrag zum die Menschen #cryptofit zu machen!

Weitere Infos zu Krypto Gurus findet ihr hier: www.krypto-guru.de


Quellen:
https://coinmarketcap.com/
https://www.pcwelt.de/a/bitcoin-pizza-day-2-pizzas-fuer-21-millionen-us-dollar,3446863
https://nakamotostudies.org/emails/
https://www.buybitcoinworldwide.com/de/preis/

Leave a Reply