fbpx
Monthly Archives :

February 2020

Der Markt crasht – was tun? 1024 576 Julian Hosp

Der Markt crasht – was tun?

Der Markt hat in in kurzer Zeit einen risen Rücksetzer gemacht – nicht nur Kryptomarkt sondern so ziemlich alles hatte einen Rücksetzer! Es gibt wie immer natürlich verschiedene Theorien, warum alles gefallen ist! Das ganze wirft viele Fragen auf, was soll man mit seinen Investitionen machen, wohin soll man jetzt mit dem Cash gehen etc.

Das Thema ist extrem wichtig für mich und deshalb habe ich einen Einblick zum Inner Circle gegeben. Aus diesem Grund möchte ich dich hier gar nicht weiter Aufhalten – direkt im Video gehe ich auf die Insights ein:

Was ist deine Meinung dazu, wie bist du mit der Situation umgegangen?

WICHTIG: Heute Abend findet unser Webinar statt: Das Rezept zum Erfolg! Alle Infos dazu: https://www.i-unlimited.de/deinerfolg

Freue mich riesig auf dich!!!

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Gold & Edelmetalle im Portfolio? Meine Strategie!” 720 405 I-Unlimited

Gold & Edelmetalle im Portfolio? Meine Strategie!”

In den vergangenen Videos haben wir verschiedene Investmentmöglichkeiten angeschaut. Dabei kommen laufend neue Fragen auf, die ich nicht alle persönlich beantworten kann und dafür gerne ein Video für alle machen.

Dieses Mal geht es um Gold und andere Edelmetalle – wie sehen dies andere Investoren und was ist meine Meinung dazu?

Es gibt verschieden Arten des Investieren, die eine ist wie Warren Buffet – so wenig wie möglich diversifizieren und dafür sehr viel Zeit und Geld in eine Sache stecken. Die andere Möglichkeit nutzt Ray Dalio, er diversifiziert so viel wie möglich und schaut, dass diese Investments nicht miteinander kollidieren. Mit beiden Strategien kann man extrem viel Erfolg haben, mann muss nur die geeignete für sich finden – ich bin eher der Ray Dalio Investor und diversifiziere gerne!

Wenn man die verschiedenen Anlagemöglichkeiten anschaut, ist meiner Meinung nach so ziemlich alles Overhyped ausser Bitcoin und Gold. Diese zwei Anlagen haben in den letzten Jahren so ziemlich alles Outperformed und sehe immer noch extrem grosses Wachstum in beidem!

Im Video erfährst du noch mehr Details und meine Strategien:

Lass mich in den Kommentaren wissen, wie du die Edelmetalle einschätzt?

WICHITG: AM SAMSTAG FINDET DAS WEBINAR SATATT: MIT REZEPT ZUM ERFOLG – INFOS FINDEST HIER: https://www.i-unlimited.de/deinerfolg

Freue mich dich Live beim Webinar zu sehen!

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

10% Zinsen auf Cash? Meine Strategien. 1 1 Julian Hosp

10% Zinsen auf Cash? Meine Strategien.

Sponsored Video*

In vielen Videos hab ich klar gesagt, dass mein Portfolio im Vergleich extrem viel Cash hat zur Zeit. Darauf hab ich extrem viel die Frage erhalten, was ich mit dem gesamten Geld mache, da man auf der Bank ja mit der ganzen Inflation verliert.

Ein ganz wichtiger Punkt ist der “Notgroschen”. Dieser erkläre ich in meinem Buch “Grenzenlos Erfolgreich” ausführlich. ( https://geni.us/grenzenlos) Zusammengefasst sollte er ca. 1 Monatslohn sein, wenn nicht noch mehr. Dieser Dient in einer Notsituation, dich über Wasser zu halten und so schnell wie möglich Liquide zu sein!

Ein nächster Punkt ist das Peer to Peer Lending. Das letzt mal habe ich Gow & Grow vorgestellt, welches vollautomatisch ist. Dieses Mal stelle ich dir Mintos (http://www.julianhosp.com/mintos) vor:

“Mintos ist ein globaler Marktplatz für Investitionen in Kredite. Wir führen den Markt für Kredite als neue Anlageklasse ein – in großem Umfang. Bei uns kann die nächste Generation von Einzelinvestoren klein anfangen und ein diversifiziertes Angebot an Krediten finden, in die sie investieren können. Das Mintos-Marktplatzmodell ist einzigartig durch seine einfache Bedienung und Zugänglichkeit für fast jeden, überall. Wir arbeiten daran, Investitionen in Kredite so normal werden zu lassen wie in Aktien, ETFs, Immobilien oder jede andere große Anlageklasse.

Indem wir Umdenken, wie Geld grenzüberschreitend von den Personen fließen sollte, die sparen und investieren wollen, zu denen, die Kredite aufnehmen möchten, revolutionieren wir die Finanzdienstleistungsbranche und tragen zur finanziellen Integration auf globaler Ebene bei.” (http://www.julianhosp.com/mintos)

Ich nutze selber Mintos seit mehreren Jahren, das Video habe ich eh schon lange geplant und kurzfristig hat sich eine Kooperation mit Mintos ergeben, weshalb dies ein gesponserter Beitrag ist.

Im Video zeige ich euch meinen Account bei Mintos und wie ich alles selber eingestellt habe:

Wie ist deine Verteilung zur Zeit? Wo legst du zur Zeit den Fokus und was sind deine Strategien?

Lass es mich gerne in den Kommentaren Wissen!!

Freue mich auf das nächste Live mit dir,

Dein Julian

*Disclaimer: Dies ist ein Sponsored Video. Wie bei jeder Investition ist dein Kapital gefährdet und die Rendite ist nicht garantiert. Bevor du dich für eine Investition entscheidest, ließ bitte unsere Risikoerklärung oder wende dich gegebenenfalls an einen Finanzberater.

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Überkommt IOTA diese 3 Hürden? Das musst du als Investor wissen! 1024 576 Julian Hosp

Überkommt IOTA diese 3 Hürden? Das musst du als Investor wissen!

Fast kein anderes Projekt polarisiert sich so hart in der Deutschen Community wie IOTA. Nicht wie die meisten Unternehmern im Blockchain Unternehmen, die Blockchain als Technology benutzen, benutzt IOATA was anderes – den Tangel. Über IOTA habe ich schon einige Videos gemacht, welche ich dir auch ganz unten verlinken werden.

Heute gehe ich allerdings auf eine Fragen ein, welche ich ganz oft bekomme:

Wie hoch sehe ich dir Wahrscheinlichkeiten bei IOTA?

Als Investor musst du dir immer zwei Fragen stellen:
1. Potentielle Rendite?
2. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

In diesem Video gehe ich vor allem auf die Wahrscheinlichkeiten ein:

Wie siehst du das ganze rund um IOTA?
Wie siehst du die Wahrscheinlichkeit?

Freue mich von dir in den Kommentaren zu lesen! 🙂

►Links:
IOTA Erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=8pMr8iP0zmM
IOTA Coordicide: https://www.youtube.com/watch?v=D-rB1nA5mBw

Dir ganz viel Spass damit! 🙂

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Was mache ich mit einem Teil von meinem Kapital? 480 360 Julian Hosp

Was mache ich mit einem Teil von meinem Kapital?

SPONSORED VIDEO

Es gibt verschieden Arten des Investieren, die eine ist wie Warren Buffet – so wenig wie möglich diversifizieren und dafür sehr viel Zeit und Geld in eine Sache stecken. Die andere Möglichkeit nutzt Ray Dalio, er diversifiziert so viel wie möglich und schaut, dass diese Investments nicht miteinander kollidieren. Mit beiden Strategien kann man extrem viel Erfolg haben, mann muss nur die geeignete für sich finden – ich bin eher der Ray Dalio Investor und diversifiziere gerne!

Einen Teil meines Kapitals stecke ich daher in P2P. Heute möchte ich dir gerne das Go & Grow Modell von Bondora vorstellen: Bondora ist eine 2009 gegründete P2P-Kredit-Plattform, die es privaten Anlegern ermöglicht, in Kreditprojekte aus Estland, Spanien und Finnland zu investieren. Der Sitz der Plattform ist in Estland.

Der Beitrag ist exklusiv von Bondora gesponsert! Selber bin ich auch auf Bondora aktiv und sehe sie als sehr seriöse Plattform, sonst würde ich dir das nicht näher erklären.

  • Go & Grow bietet eine einfache Möglichkeit, ohne vorherige Erfahrung zu investieren. Du kannst sogar mit 1 € beginnen.
  • Es gibt keine feste Frist, um dein Geld anzulegen – greife jederzeit darauf zu. Unterstützt von der Sofortzahlungstechnologie.
  • Mit einer Rendite von bis zu 6,75% pa ermöglicht die bahnbrechende Technologie Go & Grow deine Träume zu verwirklichen.

Was für mich sehr wichtig ist, vor allem in dieser Zeit ist die Liquidität. Bei Bondora Gow & Grow kann ich innerhalb von kurzer Zeit mein Geld wieder abziehen was ein sehr großer Vorteil ist!

All dies und noch mehr habe ich in einem Video für dich dargestellt:

https://www.youtube.com/watch?v=_MBTmd-u7f8&feature=youtu.be

Disclaimer:
Wie bei jeder Investition ist dein Kapital gefährdet und die Rendite ist nicht garantiert. Bevor du dich für eine Investition entscheidest, ließ bitte unsere Risikoerklärung oder wende dich gegebenenfalls an einen Finanzberater.

Mit Bondora Go & Grow habe ich nur gute Erfahrung gemacht! Wie siehst es bei dir aus? Hast du schonmal bei Bondora investiert und wenn ja, wie ist deine Erfahrung?

Wenn du gerne mehr erfahren möchtest, so kannst du dich gerne über mich eintragen und bekommst sogar einen Bonus: http://bit.ly/Julian-Bondora

Falls du Fragen dazu hast, kannst du dich jederzeit bei mir melden!

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

► Go & Grow: http://bit.ly/Julian-Bondora Disclaimer: Wie bei jeder Investition ist dein Kapital gefährdet und die Rendite ist nicht garantiert. Bevor du dich für eine Investition entscheidest, ließ bitte unsere Risikoerklärung oder wende dich gegebenenfalls an einen Finanzberater.

Crypto Flashloans: Millionen in Sekunden ohne Risiko verdienen?! 720 405 Julian Hosp

Crypto Flashloans: Millionen in Sekunden ohne Risiko verdienen?!

Übers Wochenende gab es extreme Schlagzeilen in der Cryptowelt. Wie immer werden sie entweder nicht korrekt von den News dargestellt oder die Community versteht nicht genau, was jetzt abgegangen ist.

Was ist genau passiert?

Ein (schlauer?) Mensch hat aus ca. 7.81$ insgesamt 360’000$ gemacht!!

Eine Person hat einen sogenannt Flashloan aufgenommen. Ein Flashloan ist im Prinzip ein Kredit, welcher innerhalb von einem Block aufgenommen wird und im selben Block wieder zurückgegeben wird. Im Falle von Ethereum passiert das ganze innerhalb von ca. 15 Sekunden. Du musst auch nichts hinerlegen, weil wenn du das ETH am ende des Blocks nicht wieder zurück gibts, hat es in der Blockchain-Welt nie stattgefunden. Da alles sehr schnell geht, machst du das meistens nicht Manuell sondern mit einem Skript.

Es klingt alles komplizierter als es wirklich ist. Damit du auch alles verstehst und nachvollziehen kannst, habe ich darüber ein Video gemacht und mit einem Screenshare Schritt für Schritt alles auf einfache weise erklärt!

Wie siehst du das ganze?

Schlussendlich braucht es Fehler, denn nur so können wir uns weiterentwickeln und andere Projekte können durch einen Fehler bei einem anderen Projekt daraus lernen.

Bin sehr gespannt auf deine Meinung – lass es mich in den Kommentaren wissen!

Zum Schluss: Das Grenzenlos Erfolgreich Erlebnis steht vor der Türe… wir haben auf unsere Community gehört und haben dieses Event verlängert umso noch mehr die Familiäre Atmosphäre auszunutzen! Alle Infos findest du hier: www.i-unlimited.de/gee

Freue mich auf das nächste Video – dein Julian

► Folge mir hier und bleibe in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

TRUMP Token: Geld machen durch Wiederwahl? 720 405 Julian Hosp

TRUMP Token: Geld machen durch Wiederwahl?

Die amerikanischen Wahlen stehen vor der Tür und man kommt fast nicht mehr herum, dass man nichts davon erfährt. Es entstehen immer wieder hitzige Diskussionen, Verschwörungstheorien und noch viel mehr.

Als aller erstes würde ich gerne erfahren, wen du als Gewinner siehst?

Durch das Internet kann man heutzutage so ziemlich auf alles eine Wette abschliessen – so auch auf den neuen Präsidenten. Im heutigen Video stelle ich dir zwei Seite vor, bei denen du deine hoch spekulative Wette abgeben kannst.

PS: Bist du bereits Unternehmer oder möchtest gerne eines Starten – da bist du bei mir genau richtig! Ich habe mehrere Firmen erfolgreich aufgebaut – teils mit 100 Mitarbeiter. Mein Wissen Teile ich gerne mit anderen Menschen, die ebenfalls interessiert sind, ihr eigenes Baby aufzubauen.
Am 17.5. werde ich ein Webinar darüber machen, wie ich dir meine Fähigkeiten mit auf deinen Weg gebe!

Hier gehts zur Registrierung: https://events.i-unlimited.de/webinar1million

Freue mich auf dich! 

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…

Blockchain und Elektromobilität — Wie passt das zusammen? 943 629 I-Unlimited

Blockchain und Elektromobilität — Wie passt das zusammen?

Die Umweltauswirkungen der Moderne, insbesondere des Verkehrs, sind in den westlichen Ländern in letzter Zeit immer präsenter und relevanter geworden. Wenn uns eine mögliche Zukunft der Energiewirtschaft, der Energiepreisgestaltung und der Umweltverträglichkeit interessiert, müssen wir uns mit der Technologie beschäftigen, die diese beeinflussen könnte. Blockchain hat sich als eine solche Technologie etabliert. In diesem Artikel fassen wir die bestehenden Konzepte von Blockchain, Energiewirtschaft und Smart Charging zusammen und verdichten sie zu einem Überblick über die Zukunft der Energie, wobei Blockchain alle relevanten Themen aus deutscher Sicht einleitet.

Einleitung

Die Deutsche Bundesregierung hatte ein ambitioniertes Ziel. Bis 2020 sollten ursprünglich eine Million Elektroautos auf deutsche Straßen gebracht werden. Obwohl das gesetzte Ziel nicht erreicht wurde, ist es Deutschland nun gelungen, den Anteil an Elektrofahrzeugen auf seinen Straßen deutlich zu erhöhen. So betrug in 2019 die Anzahl an Elektroautos insgesamt 83.000. Die Verkäufe von Hybrid- oder Elektroautos haben sich in Deutschland zwischen Januar und Oktober 2019 fast verdoppelt. Angesichts des enormen Potenzials, das der Elektromobilität nachgesagt wird, ist diese Zahl aktuell noch gering. Allerdings kann erwartet werden, dass die Anzahl an Elektroautos in den nächsten Jahren noch deutlich ansteigen wird. Sowohl die Reichweite der Elektroautos als auch die Ladeinfrastruktur verbessern sich mehr und mehr. Dies senkt die Hürden zum Kauf.

Der Mehrwert von Elektromobilität für das Stromnetz

Doch worin liegen eigentlich die Vorteile von Elektrofahrzeugen? Elektrofahrzeuge weisen einen geringeren Energieverbrauch als Verbrenner auf, was sich positiv auf die Umwelt auswirkt. Zudem können Elektrofahrzeuge auch zu nützlichen Spillover-Effekten auf die Energiewirtschaft führen. So wird beispielsweise in Zukunft nicht nur ein hoher Wert auf Energieeffizienz gelegt, sondern auch auf eine flexible Energienachfrage (Demand-Side-Management). Doch warum ist eine flexiblere Energienachfrage erstrebenswert? Dies ist primär dadurch bedingt, dass die Produktion nachhaltiger Energie unstetig verläuft und das Stromnetz starken Schwankungen ausgesetzt ist. Dementsprechend ist es das Ziel, zukünftig Verbraucher dazu zu animieren, das Netz zu stabilisieren, ohne auf Lebensqualität verzichten zu müssen. Hier können Akkus, zum Beispiel von Elektroautos, helfen, starke Nachfragefluktuationen zu glätten.

Im Kontext der Elektromobilität ist ein solches Vorgehen unter “Vehicle to Grid” bekannt. Vehicle to Grid befasst sich mit dem Potenzial, das mit der Integration von Elektrofahrzeuge und ihren Batterien ins Stromnetz realisiert werden kann. So kann das Ladeverhalten von Privatpersonen von der Erzeugung erneuerbarer Energien und vom Energiepreis abhängig gemacht werden. Im Falle hoher Energienachfrage und einem geringen Energieangebot, beispielsweise durch ungünstiges Wetter für Photovoltaik- und Windenergie, ist das Netz ausgelastet und der Strompreis dementsprechend hoch. Dann könnten Individuen in Akkus gespeicherten Strom zur Verfügung stellen, diesen veräußern und auf diese Art Einkommen generieren. Im gegenläufigen Falle einer geringen Energienachfrage bei hohem -angebot, wären hingegen die Strompreise niedrig (teilweise negativ). Es wäre dementsprechend für Privatpersonen lukrativ, Strom zum Eigenverbrauch oder der Speicherung nachzufragen. Dieses Vorgehen bieten den Verbrauchern im Laufe der Zeit erhebliche Einsparpotenziale. Wenn eine hinreichend intelligente Ladesteuerung existiert, können diese Potentiale einfach realisiert werden, ohne Ladegewohnheiten drastisch zu ändern. Dies kann Verbraucher unter Umständen zum Kauf von Elektroautos anregen, da ein Lademanagement des Auto-Akkus zusätzliches Einkommen generieren kann. Auf diese Art und Weise ließen sich einfach finanzielle Erträge ohne menschliches Zutun erwirtschaften. Eine Erhöhung der Attraktivität von Elektrofahrzeugen könnte wiederum die Anreize für den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur erhöhen, die die sogenannte “Range-Anxiety”, die Angst, mit dem Elektroauto “zu stranden, verringert.

Doch neben dem finanziellen Vorteil des Verbrauchers gibt es noch weitere Vorteile des Vehicle-to-Grid-Ansatzes. Durch diesen Ansatz würde der Druck auf lokale Netzbetreiber und Versorgungsunternehmen in Zeiten hoher Nachfrage verringern werden, da ein effizienter, verteilter Energiespeicher für erneuerbare Energien zur Verfügung stünde. Der Einsatz von Regelenergie zur Eindämmung von Netzüberlastung oder Stromausfällen könnte dadurch verringert werden.

Blockchain als technologische Grundlage

Doch wie könnte eine solches Energiemanagement technologisch umgesetzt werden? Bei der Implementierung kann die Distributed-Ledger-Technologie (DLT) — häufig auch unter dem Begriff “Blockchain” bekannt — eingesetzt werden. Dies liegt primär darin begründet, dass diese Technologie einen Mechanismus zur intelligenten Zahlungsabwicklung bietet, sodass Smart Contracts (programmierte Logiken auf der Blockchain) ihr volles Potential ausschöpfen können. Beispielsweise könnten in der Blockchain Preisschwellen definiert werden, bei denen automatisch Strom ge- oder verkauft wird. Diese ließen sich auch für jeden Nutzer individualisieren. Außerdem kann eine solche Logik auch so formuliert werden, dass das Fahrzeug am nächsten Morgen wie gewohnt zur Verfügung steht. So ließe sich ohne menschliches Zutun das Laden des Elektroautos auf eine kostengünstige Art und Weise steuern. Dies würde dazu führen, dass das Stromnetz ganz automatisch gleichmäßig ausgelastet ist.

Desweiteren ist es möglich, über Smart Contracts (Strom-) Zahlungen automatisch ohne Intermediär abzuwickeln. So könnte beispielsweise ein Elektroauto ohne menschliche Interaktion automatisch die zu zahlenden Gebühren für den Ladeprozess abführen. Dies würde zu erheblichen Effizienzgewinnen aufgrund geringerer Kosten führen. Das besondere Potential von Smart Contracts im Zusammenhang mit Elektromobilität lässt sich vor allem mit einem digitalen Blockchain-basierten Euro verstärken. Dann wäre eine direkte Abrechnung ohne ein “Eintauschen” der Token in Fiat-Währungen möglich. Smart Contracts, wie sie z.B. bei der Kryptowährung Ether genutzt werden, liegen häufig Krypto-Assets zu Grunde. Dies hat allerdings den Nachteil, dass deren Preise erheblich schwanken können und, dass Unternehmen nicht mit Krypto-Assets agieren und in diesen Geld transferieren wollen. Unternehmen befürworten hier die klassischen Fiat-Währungen, wie den Euro, da dadurch Wechselkursrisiken verringert werden. Ein auf einem Blockchain-System emittierter Euro könnte das Problem der hohen Volatilität umgehen und zu einer höheren Nutzung von Smart Contracts führen.

Öffentliche Förderung von Elektromobilität und Blockchain

Das Thema Elektromobilität wird von der Bundesregierung bereits seit längerer Zeit adressiert und vorangetrieben. Neuerdings ist auch die Blockchain-Technologie in den Fokus der Bundesregierung gerückt. Mit der Veröffentlichung eines eigenen nationalen Strategiepapiers, der Blockchain-Strategie, hat Deutschland einen großen Schritt zur Öffnung der Wirtschaft für die Blockchain-Technologie gemacht und sich als Vorreiter in der EU positioniert. Auf Basis der dargelegten Einzelmaßnahmen und regulatorischen Aspekte können nun Startups, auch im Bereich Blockchain und Elektromobilität, unter einer höheren regulatorischen Sicherheit operieren, was den Standort Deutschland attraktiver macht.

Im Gegensatz zur Künstlichen Intelligenz (KI), bei der Deutschland und seine Unternehmen bereits Strategien haben, um mit der Thematik effektiv umzugehen, fehlt es den Unternehmen bisher an einem adäquaten Umgang mit der Blockchain-Technologie. Die Blockchain-Strategie dürfte nun Unternehmen weiter für die Blockchain-Technologie sensibilisieren und die Entwicklung innerhalb der Unternehmen vorantreiben.

Fazit

Eine höhere Verbreitung der Elektromobilität kann vor allem für die Flexibilisierung der Stromnachfrage nützlich sein. Auf diese Art und Weise kann das Netz gleichmäßiger ausgelastet werden, was für Netzbetreiber, und somit auf lange Sicht für Steuerzahler, sinnvoll erscheint. Haushalte können sich durch ein automatisiertes Lademanagement zusätzliche Einnahmen generieren. Der Prozess des Energiemanagement und der damit einhergehenden Zahlungen können effizient auf Blockchain-Basis abgewickelt werden. Hier bieten besonders Smart Contracts enorme Potentiale, da mit deren Hilfe der Strom automatisch ge- und verkauft werden kann und auch Zahlungen automatisiert werden könnten.

Der Originalbeitrag ist im bdvb aktuell Magazin erschienen.

Danke Jonas, Marcel und Simon für euere Beitrag zur Blockchainwelt!

Falls du auch einen Artikel hast, den du bei uns veröffentlichen möchtest, so findest du hier alle Informationen: https://www.i-unlimited.de/blogregeln/

Jonas Groß ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Frankfurt School Blockchain Center. Er beschäftigt sich tagtäglich mit Fragestellungen rund die Blockchain-Technologie. Zudem untersucht er im Rahmen seiner Promotion an der Universität Bayreuth den Einfluss der Blockchain-Technologie auf die Geldpolitik der Zentralbanken durch Innovationen wie digitale Zentralbankwährungen (CBDC).

Marcel Kaiser ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Frankfurt School Blockchain Center. Er beschäftigt sich täglich mit verschiedenen innovativen Ansätzen rund um die Blockchain-Technologie. Er hat bereits mit mehreren Unternehmen in der Energiebranche erfolgreich zusammengearbeitet. Er beendet derzeit sein Masterstudium in Economics an der Universität Bayreuth und schreibt seine Masterarbeit im Bereich Decentralized Finance.

Simon Blöthner ist ein studentischer Mitarbeiter in der Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik. Sein Forschungsschwerpunkt liegt darin, die Ursachen technologischen Fortschritts zu untersuchen und dessen Einfluss auf globale Märkte, so wie auf wirtschaftliches Wachstum zu quantifizieren. Besonderes Augenmerk legt er hierbei auf die Effekte verschiedener Marktstrukturen, regulatorischer Rahmenbedingungen und Innovationsanreize.

Der Originalbeitrag ist im bdvb aktuell Magazin erschienen.

Ein Leben mit 10 Millionen Euro… 720 405 Julian Hosp

Ein Leben mit 10 Millionen Euro…

Mit 20 Jahren war ich ein Profi Kitesurfer und hatte ungefähr 2’000 – 3’000€ im Monat. Damals hatte ich noch gar keine finanzielle Bildung und deshalb bin ich auch leider mit 22 Jahre Bankrott geworden.

Zu dieser Zeit hatte ich auch einen meinen ersten Mentoren getroffen. Dieser hat mir den Deckel vom Kopf genommen und die eigentliche Größe gezeigt, was man erreichen kann. Er hat mich nach meinen finanziellen Zielen gefragt – meine Antwort ich will mehr haben…

Die meisten Menschen haben beim Investieren die gleiche Einstellung – das Problem? Kein genaues Ziel – das Problem? Man weiss nicht, wann man aussteigen soll und wenn man zufrieden sein kann!!

In diesem Video möchte ich dir einige wichtige Sachen mitgeben und hoffe ich kann auch dir, wenn er nicht schon weg ist, den Deckel wegmachen:

Am 15.2.2020 um 11:00 Uhr hab ich ein spezielles Webinar für dich:

Diese 5 Fähigkeiten bringen dir 1 Million Euro pro Jahr.

Dabei geht es nicht nur ums Finanzielle oder auch ums Business, sondern du kannst direkt das Wissen mit deinem privaten Leben verknüpfen!

Für das Webinar kannst du dich ganz einfach hier eintragen: https://events.i-unlimited.de/webinar1million

Freue mich riesig auf dich!

Dein Julian

Folge mir auf Social Media und bleibe mit mir in Kontakt:
Facebook: https://www.facebook.com/julianhosp/
Twitter: https://twitter.com/julianhosp
Instagram: https://www.instagram.com/julianhosp/
Linkedin: https://www.linkedin.com/in/julianhosp/
Xing: https://www.xing.com/profile/Julian_H…